Direktkontakt:
0211 / 506 535 222

Kein Fahrstreifenwechsel bei Wechsel auf „Verteilerfahrbahn“

(Entscheidung des OLG Saarbrücken vom 29.07.2008)

Mit Urteil vom 29.07.2008 entschied das OLG Saarbrücken, dass ein Wechsel auf die „Verteilerfahrbahn“ bei einer Autobahnverzweigung grundsätzlich nicht als Fahrstreifenwechsel im Sinne der StVO anzusehen sei. Kommt es in dem beschriebenen Bereich zu einer Kollision zweier Fahrzeuge, so bestehe kein Anscheinsbeweis für ein Alleinverschulden des auf die „Verteilerfahrbahn“ wechselnden Fahrers.

(Verkehrsrecht – Rechtsanwalt Sohns – Düsseldorf / Köln)